Winterschlaf

Inhotel
Unser Gartenheim ist um eine kleine Hotelanlage erweitert worden. Derzeit nutzen die Hotelgäste die gemütlich eingerichteten Zimmer nur für den Winterschlaf. Um Störungen zu vermeiden, wird die Hotelanlage von zwei Wach-Katern observiert (Wach-Hunde kann sich ja jeder halten...) Auf dem Foto ist gut zu erkennen, welches neue Objekt gemeint ist: Das Insekten-Hotel am Eingang. So ein Insekten-Hotel ist nicht nur hübsch anzusehen, sondern bietet vielen nützlichen Insekten Raum zum Unterschlüpfen und zur Fortpflanzung.
Uns erreichte ein Link zu einem Ratgeber zum richtigen und gefahrlosen Umgang mit Schädlingen bzw. Ungeziefer, der von einem Redaktionsteam der Holz-Richter GmbH erstellt wurde. Gern nehmen wir den Link in unsere kleine Liste auf, vielen Dank für die Information! Zum Schmökern geht es hier lang.

Motto des Tages: Aufräumen

Kaktus
Der gestrige Samstag hätte in Neuplanitz so schön sein können: Am Vormittag im Garten den strahlenden Sonnenschein genießen und am Nachmittag zum Teichfest gehen. Wenigstens die Hälfte des Tages war zum Genießen da, dann hieß es: „Land unter“. Zwar gab es nun zum Teichfest endlich mal einen richtig großen Teich, aber die Feierlaune war vorbei. Zu allem Übel wurde auch noch der Steg beschädigt! Schäden gibt es leider auch in unserer Gartenanlage zu beklagen. Viele Blumen sind abgeknickt, die Beete sind überschwemmt und der Kies auf den Wegen weggespült. So, wie auf dem Foto zu sehen ist, geht es vielen Herbstzeitlosen in der Gartenanlage - abgeknickt und auf der Erde liegend, präsentieren sie sich nun. Die stacheligen Gesellen im Hintergrund dagegen haben das Wetter ganz locker genommen. Zu viel Wasser geht ihnen zwar auch auf die Nerven und an die Substanz, aber aus ihrer Heimat sind sie stärkere Regengüsse gewöhnt. Dann also mal ran ans Aufräumen und Ausschöpfen - im Garten in der Anlage, im Keller des Hauses, auf den Straßen der Stadt...

Bienenfreundlicher Garten

Dahlien
Das Bundesministerium für Ernährung und Landwirtschaft hat eine Liste mit bienenfreundlichen Pflanzen für Balkon und Garten zusammengestellt, die hier abgerufen werden kann. Die einzelnen Pflanzen sind aufgeschlüsselt nach ihrer Bedeutung für die Bienen als Pollen- oder Nektarlieferant. Hintergrund ist das fehlende Nahrungsangebot für unsere fleißigen Insekten. Mit der Baumblüte steht den Bienen ein reich gedeckter Tisch zur Verfügung, aber danach wird das Angebot immer magerer. Auf dem Foto ist einer von vielen Gärten unserer Anlage zu sehen, wo auch im Herbst die Bienen noch reichlich Nahrung finden und für den Winter vorsorgen können. Schauen Sie sich mal die Liste an, vielleicht finden Sie ja eine Pflanze darauf verzeichnet, die Sie schon immer haben wollten.

Gartenfest

Gartenfest
Es hätte ein Sommerfest werden können, aber aufgrund der niedrigen Temperaturen feierten wir am Wochenende ein Gartenfest. Die Besucher waren zahlreich gekommen, taten sich am leckeren Kuchen gütlich und / oder lauschten der Musik der Band „Die Evergreens“. Wer vom süßen Kuchen genug hatte, konnte sich was Deftiges vom Grill holen. Für die kleinen Besucher gab es Torwandschießen oder Schminken. Bei dem Gartenpuzzle nach einer Spiel-Idee der Japanerin Mariko Miyamoto kamen nicht nur die Kinder ins Grübeln. Auch viele Eltern und Großeltern versuchten sich an den lustigen Stempelbildern, die manchmal nicht so einfach ins Bild passten. Weitere Impressionen gibt es im Fotoalbum. Also gleich reinschauen!

Himmelfahrt

Alles Gute kommt von oben, aber so viel guten Regen hatten sich die Besucher am Himmelfahrtstag wohl doch nicht gewünscht. Unser Verein lud - wie jedes Jahr - zu einem geselligen Beisammensein am Vereinshaus ein. Trotz des anhaltenden Regens kamen viele Besucher und machten es sich unter dem aufgestellten Zelt gemütlich. Warum sollte man sich auch wegen des Regenwetters die Laune vermiesen lassen? Bei uns gibt es das nicht, denn: Nicht Sonne nur sollst du erwarten, auch Regen braucht dein Lebensgarten.

Osterspaziergang

Eierbaum3
Das Osterfest bescherte uns in diesem Jahr sehr wechselhaftes Wetter. An manchen Tagen war die halbe Gartenanlage auf den Beinen und in den Gärten summte es wie im Bienenkorb. An anderen Tagen hatte der kalte Wind die Gärten eher leer gefegt. Zum Glück gibt es wetterfeste Eier, sonst hätte dieses Bäumchen auf dem oberen Foto bei Zeiten leer ausgesehen. Und auch der Hase vom unteren Bild war für jedes Wetter gerüstet - lange Hose für kalte Tage und Sonnenschutz bei zu viel Licht. Bei den vielen schönen Osterdekorationen in den Gärten unserer Anlage fiel es mir richtig schwer, eine Auswahl zu treffen...
Hase

Übrigens wurde ein Vorschlag aus der Mitgliederversammlung ganz schnell umgesetzt. Zur besseren Orientierung in der Gartenanlage sind auf den Wegweisern die Abteilungsnummern eingetragen. In nächster Zeit gibt es ja neben den Wochenenden noch ein paar zusätzliche freie Tage. Hoffen wir mal, dass sie schönes Wetter und potentielle Gartenfreunde bringen. Ein Spaziergang bei uns lohnt sich jedenfalls immer, denn nicht nur zu Ostern sind unsere Gärten schön angelegt, werden geduldig gepflegt und verwöhnen das Auge mit liebevollen Details.

Mitgliederversammlung

MV14
Am 15. März fand im Haus Planitz unsere jährliche Mitgliederversammlung statt, an der wieder zahlreiche Gartenfreunde teil nahmen. Es gab einen Rückblick sowie die Berichte zum vergangenen Jahr. Weitere angesprochene Themen waren Maßnahmen gegen den Leerstand, die Änderung der Heckenhöhen und anstehende Werterhaltungsmaßnahmen.

Winter oder Frühjahr?

Moehren
Der Monat Februar gehört ja eigentlich zum Winter, aber der Winter ist wohl in diesem Jahr kein rauer Gesell, sondern eher ein Lacher. Immerhin fiel er auf ein Wochenende im Januar, wo die Schlitten für eine kurze Zeit ihr Kellerdasein unterbrechen konnten. Nun ja, jetzt heißt es für die Schlitten schon seit langem wieder, in den düsteren Gewölben abzuwarten, dafür müssen aber die Möhren nicht im Keller überwintern. Sie strecken ihre grünen Haare der Sonne entgegen und
Winterling
unterhalten sich mit den Winterlingen im Garten nebenan. Längst sind die Schneeglöckchen in voller Blüte, selbst kleine Stiefmütterchen trauen sich an geschützten Lagen hervor. Wenn das so bleibt, müssen wir in diesem Jahr das Aufdrehen des Wassers nicht verschieben, wie es im letzten Jahr wegen des anhaltenden Frostes geschah.

Noch mehr neue Latten

Zaun4
Längst sind auch die Zaunlatten auf der anderen Wegseite ausgetauscht, wie es auf der Vereinssitzung Anfang 2013 angekündigt wurde. Das Anstreichen der Latten
Zaun
scheint irgendwie ansteckend zu sein, denn ruck-zuck taucht immer mehr frische Farbe in der Anlage auf. Diese beiden Gartennachbarn jedenfalls mögen es schön bunt, so dass selbst in der grauen Jahreszeit ein Farbklecks ins Auge fällt!